Vaillante
Seat Ibiza Cupra

Hier kann man sehen, was ein Ex-Lamborghini Chef-Designer macht, wenn er seinen neuen Job antritt:
Er designed ein schönes und schnelles Auto!
Als Fahrer eines Standard Ibiza Cupra
war ich natürlich beeindruckt diesen einmaligen Prototypen zu sehen.

Luc Donckerwolke verliess Lamborghini um bei Seat
den Chefposten im Styling-Center zu übernehmen.

Für Genf sollte etwas Besonderes zur Einführung des neuen Ibiza auf die Räder gestellt werden.
Donckerwolke ist Belgier, dem Herkunftsland vieler berühmter Comic-Helden,
wie z.B. Tim und Struppi. Doch auch Michel Vaillant kommt aus Belgien.

Michel Vaillant, ein Rennfahrer,
der die Rennwagen aus der Fabrik seines Vaters immer fair und meist auf die vorderen Plätze fährt.
Da im Französischen Autos prinzipiell einen weiblichen Artikel haben heissen die Fahrzeuge auch nicht Vaillant,
sondern Vaillante. (Vaillant(e) heisst übrigens tapfer/mutig)

Der Prototyp des Vaillante basiert auf einem modifizierten Seat Ibiza Cupra,
dessen Leistung von 180 auf 240PS gesteigert wurde.
Ursprünglich als reines Showcar gedacht gibt es nun doch Gerüchte über die Produktion einer Kleinserie...

zurück zum Genfer Autosalon 2006

home