IAA 2003
Internationale Automobilausstellung, Frankfurt
Teil 1

Alfa-Romeo 8C Competizione
Alfa-Romeo 8C Competizione

Auf der IAA 2003 als Studie präsentiert, mittlerweile ist eine Fertigung in Kleinserie beschlossene Sache.
Befeuert von einem Maserati-Motor.
Dieses Design wäre auch viel zu schade gewesen um ein Einzelstück zu bleiben.
Der 8C war wohl der Publikumsliebling.

Attack

Attack

Audi Pikes Peak
Audi Pikes Peak

Audi zeigte gleich drei Studien, den LeMans, der mittlerweile als R8 produziert wird,
den Nuvolari, mit Lamborghini 10-Zylinder-Motor und den
Pikes Peak, der an der IAA 2005 als Audi Q7 Serienfahrzeug vorgestellt wurde.

Bugatti Veyron
Bugatti 16/4 Veyron

Wer hätte 2003 gedacht, dass die Serienfertigung erst 2006 beginnen würde.

Chrysler 300C
Chrysler 300C

Die Kombiversion des erfolgreichen 300C, noch bulliger, ein Vertreter des "Panzer-Designs".

CitroŽn C-Airdream
Citroen C-Airdream
Citroën C-Airdream

Das Concept Airdream erinnert entfernt an das Sportcoupé SM.
Die Citroën-typische, seriennahe Front wird von einem ziemlich futuristischen und unpraktischen Heck gefolgt,
wohl um zu beweisen, dass nicht nur Volvo einen Schneewittchensarg bauen kann.

Citroen C-Airlounge
Citroën C-Airlounge

Wesentlich seriennaher ist das Concept Airlounge, ein Minivan von Citroën.

Daewoo Universe
Daewoo Universe

Daewoo präsentierte einen riesigen Van, eine Studie, die weniger durch ausgefallene Designelemente auffällt.

Daihatsu Ai
Daihatsu Ai

Raum ist in der kleinsten Hütte
oder
Quadratisch, praktisch, gut?
Was war wohl das Motto bei diesem kleinen Raumwunder.
Hier von Design zu sprechen halte ich für übertrieben, dafür eine gute Raumausnutzung.

EDAG Cinema 7D
EDAG Cinema 7D

Bekannt vom Genfer Salon 2003.
Der Cinema 7D ist ein Konzept für einen Van mit 7 Plätzen, der, ähnlich zu einem Kino,
ansteigende Sitzreihen bietet, damit auch die Hinterbänkler etwas sehen können.

Fiat Panda SUV
Fiat Panda SUV

Die "Tolle Kiste" lebt weiter.
Bereits den Vorgänger gab es als Allradler, wesentlich witziger/spritziger kommt nun sein Nachfolger.

Ford GT

Ford GT

Honda FCX
Honda FCX

Ein etwas antgiquiertes Design für diesen Fuel Cell EXperimental-Prototypen.

Hyundai Cabrio

Hyundai Cabriolet
Karmann half beim Öffnen des Coupés.

Jaguar X-Type Estate 4x4
Jaguar X-Type Estate 4x4

Nein, nicht um eine höhere Bodenfreiheit ging es bei diesem Ausstellungsstück,
es sollte nur einen Einblick in die Technik geben. Die Serienversion verfügt auch über ganz normale Türen.

Jaguar R-D6
Jaguar Prototyp R-D6
Jaguar R-D6

Mit einem ziemlich futuristischen Design, zumindest für Jaguar-Verhältnisse präsentierte sich der R-D6.
Das Heck sieht ziemlich japanisch aus. Fragt sich was daraus werden wird...

Jetcar

Jetcar
Erinnerungen an den Messerschmitt Kabinenroller aus den 50er Jahren werden wach, wenn man diesen Jetcar ansieht.
Eine Serienfertigung soll zu einem exorbitanten Preis realisierbar sein,
nach einer ersten Kleinserie ist geplant eine grössere Serie zu kleinerem Preis zu realisieren.

Kia KCV-3
Kia KCV-3

Ein Roadster, der zum Coupé wird, ein festes Klappdach von Heuliez macht es möglich.
Das Fahrzeug sah man mittlerweile auf zahlreichen anderen Ausstellungen, z.B.:
Genf 2005 / IAA 2005

Lada Revolution

Lancia Fulvia
Lancia Fulvia Prototyp
Lancia Fulvia

Ganz im Retro-Look, ein weiterer Publikumsliebling, der es im Gegensatz zum Alfa-Romeo 8C bis jetzt nicht zu einer Serienfertigung gebracht hat. Lancia ist leider immer noch das Stiefkind von Fiat.
Man hat den Eindruck, dass Fiat selbst nicht weiss, was man mit dieser Marke machen soll.

IAA 2003, Teil 2: Maserati bis VW

Weitere Studien, die auf Extraseiten präsentiert werden:
Audi LeMans
Audi Nuvolari
Bertone BMW Birusa
Buick Y-Job (1938/39)
Cadillac Sixteen
Ford Visos
Peugeot Hoggar
Subaru B11S
Suzuki C2 Cabrio (Swift)

IAA 2005

home